Das Service-Center des FSZ-Bautzen - Geschichte

Innenausbau 2011

Gleich am 03.01.2011 gingen die Innenausbauarbeiten weiter. Da erkennbar war, dass der gesamte Trockenbau in Eigenverantwortung uns zeitlich überfordert, wurde am 31.12.2010 gegen 16:00 Uhr noch ein Auftrag zur Unterstützung dieser Arbeiten durch eine Trockenbaufirma ausgelöst. Wie sich bereits am 03.01.2011 und in den Folgetagen herausstellte, war das eine völlig richtige Entscheidung und die nachfolgenden Bilder beweisen es augenscheinlich!

Gelernt ist gelernt! Nicht das wir qualitätsmäßig Unterschiede zugelassen haben, das sicherlich nicht, aber zeitmäßig waren wir von einem anderen Stern. Wofür wir teilweise 2-3 Tage gebraucht haben, dass machten die "Profis" in Stunden, so dass wir uns auf Zuarbeiten und auf die Verlegung der Elektro-, Telefon- und SAT-Kabel konzentrierten und somit in nur wenigen Tagen die gesamten Ständerwände montiert und einseitig beplankt waren. Die Einbringung der Schallschutzdämmung vor dem Schließen der Wände war für uns eine wichtige Arbeit und das Zusammenspiel wurde von Tag zu Tag besser. Keiner von uns hätte geglaubt, dass es möglich wir, den Trockenbau soweit abschließen zu können, dass schon nach zwei Wochen die Sanitärleitungen und der Leitungen für die Fußbodenheizung Verlegung finden, die Arbeiten an der Elektrik im Sozialtrack weitestgehend abgeschlossen und die Fußbodendämmung zur Aufnehme der Fußbodenheizung komplett eingebracht werden konnte! Es war "einfach topp" und die Freude über das täglich "Geschaffte" stand jedem  der Beteiligten ins Gesicht geschrieben. Es wurde geschafft, die Arbeiten soweit voran zu bringen, dass die Estricharbeiten bereits am 17.01.2011 begonnen werden konnten! Tolle Leistung aller! 

Arbeiten in der Woche vom 10.-15.01.2011!

Es ist vollbracht! Das Ziel, bis Mitte Januar alle Arbeiten so bewältigt zu haben, dass dann auch sofort die Estricharbeiten beginnen können, wurde erreicht. Am 14.01.2011 waren die Arbeiten erfüllt und die Vorbereitungen für die ab dem 17.01.2011 geplanten Estricharbeiten abgeschlossen. Auch das Wetter machte uns keinen Strich durch die Rechnung, denn die Außen- temperaturen waren für den Januar bei ungewöhnlichen +5 - +6° C!

Damit konnten die Estrichbauer kommen und für die kommende Woche übergaben wir diesen unser gesamtes Bauobjekt! Auf gehts!

Nunmehr liegt der Estrich bereits über eine Woche und im Aufenthaltsraum/Küche konnte bereits das stufenweise arbeitende Heizprogramm für den Estrich angefahren werden. Parallel dazu konnten die weiteren Innenaus- bauarbeit  fortgesetzt werden. Die Elektriker verkabel gegenwärtig den gesamten Bereich der Halle und des Sozialtracktes und gestern konnte erstmals das Hallen- licht in Betrieb genommen werden, toll! Nun wird die Deckendämmung gelegt und ab Montag erfolgt das Schließen der Decke und es beginnen die Fliesenarbei- ten in der Küche. Unser jetziges Ziel: Bis zum 04.02. sollen die Trockenbauarbeiten abgeschlossen sein und die Maler- arbeiten beginnen. Bis spätestens 18.02. sollen alle Fliesenarbeiten beendet sein und bis Ende Februar wollen wir den Innenausbau im Sozialtrack zu 90% abgeschlossen haben! Ehrgeizige Ziele, aber wir strengen uns an und "packen" es!

Am 26.01.2011 wurden dann von der Firma Krüger die letzten noch zu erledigenden Arbeiten an der Halle begonnen und die noch nicht angebrachten Torverkleidungen montiert. Diese werden bis zum 01.02.2011 komplett abgeschlossen sein. Somit wurde dann auch am Freitag den 29.01.2011 vom Chef selbst, von Werner Krüger, die Baustelle weitestgehend beräumt und die nicht verbauten Teile zum Abtransport vorbereitet. Somit bekommt auch der Außenbereich ein immer besseres Bild!

Trotz nicht ganz optimaler Bedingungen für die letzten Arbeiten im Außenbereich an der Halle wurden diese dennoch realisiert. Die Tor- und einige noch fehlende Türverkleidungen sind montiert. Die noch erforderlichenden Nachbesserungsarbeiten, dort wo sie erforderlich waren und witterungsbedingt auch gemacht werden konnten, sind erfüllt. Damit ist die Halle bereits rein äußerlich in einem sehr gutem Zustand! 

Gleiches soll jetzt im Sozialtrack erfolgen. Die Trockenausbauarbeiten sollten mit der Montage der Decken und den Spachtelarbeiten ebenfalls in der Woche vom 31.01. - 04.02.2011 Ihren Abschluss finden und diese Zielstellung wurde auch erfüllt. Bereits am Freitag begannen die vorbereitenden Arbeiten für die späteren Tapezierarbeiten und das abschließende Einsetzen der Fensterbänke, so dass im Anschluss bereits das Einstreichen der zu tapezierenden Flächen (gesamt 530 qm) mit Tiefengrund erfolgen konnte! 

Ab Montag den 07.02.2011 beginnt dann die letzte Phase des Innenausbaus mit den Fliesenarbeiten, den Tapezier-, Elektro- und Sanitärarbeiten und den dann den Innenausbau  abschließenden Arbeiten zum Einsetzen aller Innentüren. Bis Ende Februar soll dieser Teil im wesentlichen abgeschlossen sein, womit im Anschluss (Monat März) die sehr angenehmen Einrichtungsarbeiten können beginnen! Darauf freuen wir uns alle schon sehr und Sie können diese auf der nachfolgenden Seite unseres Bautagebuches, unter der Überschrift: Die letzte Phase des Innenausbaus weiter verfolgen!

Hier nun die letzten Bilder für die Woche vom 31.01.-04.02.2011!

Bestellformular

bestellformularMit dem Bestellformular können Sie bequem das passende Ersatzteil bei uns bestellen!zum Formular

Links

aero friedrichshafen

Newsletter

Registrieren Sie sich hier kostenlos für den FSZ-Bautzen Newsletter und Sie erhalten immer die neusten Informationen.

Adresse - Vertrieb und Schulung KG

Flugsportzentrum Bautzen GmbH & Co.
Vertrieb und Schulung KG
Zum Tower 3
D-01917 Kamenz
Telefon: +49 (0) 35 78 - 30 90 346
Telefax: +49 (0) 35 78 - 30 90 347
E-Mail: info(@)fsz-bautzen.de

Adresse - Produktion und Service KG

Flugsportzentrum Bautzen GmbH & Co.
Produktion und Service KG
Zum Tower 3
D-01917 Kamenz
Telefon: +49 (0) 35 78 - 30 90 346
Telefax: +49 (0) 35 78 - 30 90 347
E-Mail: service(@)fsz-bautzen.de

Anfahrt - Der Weg zu uns

Please publish modules in offcanvas position.