Neustes Modell der Viper SD4 (UL-600) an die „Nördlinger“ übergeben!

Nach erfolgter Übergabe der neuen ViperAuch wenn es leider „Corona bedingt“ etwas länger gedauert hat, konnte nun endlich das neuste Modell der Viper SD4 (UL-600) an den Rieser Flugsportverein aus Nördlingen übergeben werden. Hinsichtlich des gegebenen Komforts, der Lackierung und Ausstattung kann sich diese Maschine wohl sicherlich sehen lassen und Preis und Leistung sind nach Aussagen aller bisherigen Kunden einfach top!

Nachdem wir (insgesamt 3 Flugzeuge aus Deutschland) mehr als 4 Tage in Prešov, der Ostslowakei, durch das Wetter „gefangen“ waren, gab es dann am darauffolgenden Sonnabend ein Wetterfenster von ca. 4 Stunden, was wir für den Überflug nach Kamenz genutzt haben. Deutlich über den Wolken, in einer Höhe von mehr als 8.500 ft ging es vom Werksflugplatz von Tomark in Raznany innerhalb von 2,5 Stunden bis kurz vor Wroclaw. Da dort dann die sich bildenden Gewitterwolken uns keine Möglichkeit mehr zum Weiterflug nach Kamenz - außerhalb der Kontrollzone von Wroclaw – gaben, mussten wir die angenehme Höhe von 8.500 ft verlassen und unterhalb der sich mehr und mehr ausbildenden Wolkendecke bis Kamenz fliegen. Dort nach etwas über 3 Stunden angekommen sahen wir dann in der WetterApp, dass sich hinter uns alles zugezogen hatte und genau wie es uns in der Wetterberatung von Berlin gesagt wurde, die vorausgesagte Wettersituation eingetreten war. Wir nahmen das zum Anlass, uns beim Flugwetterdienst in Berlin für die sehr genaue Wettervoraussage herzlich zu bedanken und erfuhren von den an diesem Tag Dienst habenden Meteorologen, dass Sie mit uns mitgefiebert hatten und unseren gesamten Flug über „Flightradar 24“ mitverfolgt haben! Danke noch einmal an Berlin, das war wirklich toll!

IMG 20200805 WA0001IMG 20200805 WA0002

Wenige Tage nach unserer Ankunft in Kamenz, war die Maschine dann so vorbereitet, dass eine Übergabe stattfinden konnte.

Am darauffolgenden Sonntag kamen der Vorsitzende vom Rieser Flugsportverein Bernd Sokolowsky mit 2 Ultraleichtpiloten nach Kamenz, um Ihr neues Flugzeug zu übernehmen. Natürlich wurde es zuerst ganz genau unter die Lupe genommen, ehe die papiermäßige Übergabe erfolgte. Anschließend erhielten alle drei Piloten eine ausgiebige Einweisung in das neue Flugzeug, ehe dann die Übergabe mit einem Abschlussfoto besiegelt wurde und man sich auf den Heimflug vorbereitete., der auch ohne große Probleme sicher in Nördlingen beendet werden konnte!

Wir wünschen den Nördlingern mit Ihrer neuen Viper SD4 (UL-600) alles erdenklich Gute, viel Freude und natürlich viele schöne fliegerische Erlebnisse!

Weitere interessante Beiträge

Die neue Viper SD4 (UL-600) für den FSV

Leider hat die Corona-Pandemie für eine nicht beabsichtigte Verzögerung bei der Auslieferung der bei

Viper SD4 an den LSC Wuppertal e.V. über

Voller Freude hat eine Gruppe  (4 Piloten) unter der Leitung des Vorsitzenden Christian Ramjoué

Zwei neue Viper SD4 (MTOW 600) stehen

Nun ist es bald geschafft und die beiden Ende des Jahres bestellten Viper SD4 können nach Deutschlan

Vorstellung der Eurostar SLW-Sport und e

Am 11. und 12.10.2019 waren wir mit einem Eurostar SLW-Sport und einer Viper SD4 in Nördlingen, um b

Sie wollen den Eurostar oder die Viper k

Auch 2019 halten wir an unserem Angebot zur Kurzzeitmiete unserer Flugzeuge fest. Hier sind dazu die

Präsentation der Viper SD4 RTC am Wochen

Nach mehreren Anläufen ist es nun endlich gelungen die Viper SD4 RTC beim Frankfurter Verein für Luf