Das Service-Center des FSZ-Bautzen - Aktuelle News

Es ist vollbracht – die Flugtests entsprechend der neuen Bauvorschriften zur Musterzulassung des Eurostars für das MTOW von 525 und 600 kg sind erfolgreich abgeschlossen!

Nach mehr als 2 ½ Monaten intensiver Flugtests können wir voller Freude feststellen: Alle Forderungen der neuen Bauvorschrift sind erfüllt und die Ergebnisse sind absolut überzeugend.

Die letzten Monate waren alles andere als einfach, auch wenn wir davon ausgegangen sind, dass die durchzuführenden Flugtests sicherlich keine großen Probleme bringen werden. Aber wie sich bald herausstellte, liegt im Detail der Teufel. Mit unserem Testpiloten Damian Hischier waren wir uns von Anfang an darüber einig, wir werden auch bei den Flugtests und Nachweisen für das neue MTOW von 525 und 600 kg keine Kompromisse zulassen, die den mehrfach nachgewiesenen Eigenschaften des Eurostars wie hohe Sicherheit und Zuverlässigkeit, bei einem perfektes Handling  und ausgesprochener Gutmüdigkeit  wiedersprechen könnten.

Damian hatte bereits im Jahre 2013 die Flugtests des Eurostar SLW-Sport zur Musterzulassung vorgenommen und war bereits damals von seinen exzellenten Flugeigenschaften angetan. Was lag da näher als der Wunsch, ihn auch für die Flugtests nach den Forderungen der neuen LTF-UL 2019 einsetzen zu können.

Damian mit einem Eurostar SLW bei einem seiner TestflügenTestpilot Damian mit einem Eurostar SLW Sport

Am 23.05.2019 begann er mit en Flugtests, die – mit kleineren Unterbrechungen – Ende Juli erfolgreich abgeschlossen werden konnten.

Vielfältig waren die Herausforderungen, insbesondere da, wo es darum ging, genaueste Angaben über die Fahrtmesseranzeigen – egal ob analog oder digital – zu sichern. Die Überprüfung und Kalibrierung der Fahrtmesser unserer Testflugzeuge waren dabei einer der wichtigsten Ausgangspunkte, dem dann umfangreiche Tests mit unterschiedlichsten Varianten des Pitot-Statik-Systems folgten.

Überprüfung Kalibrierung der Fahrtmesser anlage 1Überprüfung Kalibrierung der Fahrtmesser anlage 2Überprüfung Kalibrierung der Fahrtmesser anlage 3Überprüfung Kalibrierung der Fahrtmesser anlage 4Eines der Pitotrohre zu TestzweckenZusätzlich unter der Tragfläche installierter Datenschreiber

Diese haben letztendlich zu einem veränderten Pitotrohr geführt, womit die Abweichungen deutlich innerhalb des Sektors lagen, der von der Bauvorschrift vorgegeben ist und teilweise kaum mehr als 2 km/h betragen haben. Insbesondere für die Erreichung des Stallbereiches war uns das sehr wichtig, um eine hohe Sicherheit zu generieren! Der Stallbereich liegt beim Eurostar nunmehr bei 81,7 km/h (mit Klappen unter 80 km/h) und damit absolut im geforderten, sicheren Bereich.

Sehr wichtig waren für uns auch die Tests zur Bestimmung des jeweiligen Leergewichts- und Fluggewichtsschwerpunktes beim MTOW von 600 kg, wofür unzählige Wägungen mit unterschiedlichsten Gewichtskonstellationen erforderlich waren.  Die Flugtests mit vorderster und hinterster Schwerpunktlage waren für Damian wichtige Testflüge und haben zur klaren Schwerpunktbestimmung beigetragen. Die wohl größte Herausforderung für Damian war das Erfliegen der Geschwindigkeit im Bereich um VD. Die Ergebnisse haben gezeigt, dass der Eurostar auch in diesem Bereich absolut flatterfrei ist und somit erneut dem hohen Sicherheitsanspruch Rechnung trägt.

In mehr als 66 Test-Flugstunden und weit über 150 Landungen konnten alle Forderungen der neuen LTF-UL vom Januar 2019 ohne Einschränkungen erfüllt werden. Darüber sind wir außerordentlich zufrieden, weil damit alle Voraussetzungen für die Zulassung des Eurostar SLX für das MTOW von 525 kg und des Eurostar SLW und SLW-Sport für das MTOW von 600 kg erfüllt sind.

Die erste SLW Sport für das MTOW v. 600 kgFeriggestellte D MKAR MTOW 600 kg

Gegenwärtig arbeiten wir abschließend an der Neuerarbeitung der dafür notwendigen Piloten-Handbücher und gehen davon aus, dass wir noch im September alle Unterlagen für die Musterzulassung des Eurostars für das MTOW von 525 kg und 600 kg abgegeben haben werden!

Bestellformular

bestellformularMit dem Bestellformular können Sie bequem das passende Ersatzteil bei uns bestellen!zum Formular

Anfahrt - Der Weg zu uns

Adresse - Vertrieb und Schulung KG

Flugsportzentrum Bautzen GmbH & Co.
Vertrieb und Schulung KG
Zum Tower 3
D-01917 Kamenz
Telefon: +49 (0) 35 78 - 30 90 346
Telefax: +49 (0) 35 78 - 30 90 347
E-Mail: info(@)fsz-bautzen.de

Adresse - Produktion und Service KG

Flugsportzentrum Bautzen GmbH & Co.
Produktion und Service KG
Zum Tower 3
D-01917 Kamenz
Telefon: +49 (0) 35 78 - 30 90 346
Telefax: +49 (0) 35 78 - 30 90 347
E-Mail: service(@)fsz-bautzen.de

Links

aero friedrichshafen

Please publish modules in offcanvas position.

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.